Gartentipps
Beet ohne Umgraben

Beet ohne Umgraben

Heute erkläre ich euch, wie ihr Beet Anlegen könnt, ohne dafür Umgraben zu müssen.

Sind wir doch mal ehrlich, Umgraben gehört nicht grade zu den beliebtesten Aufgaben im Garten. Selbst wenn man eine Fräse hat, ist es doch trotzdem mit einer gewissen Anstrengung verbunden. Warum tut man sich das also an, wenn es doch so viel Einfachere Wege gibt Beete Anzulegen, die auch noch viel besser für den Boden, und seine Bewohner ist. In der Permakultur sind Mulch Beete schon lange sehr beliebt.

Die Vorteile

  • Die Pflanzen wachsen stärker und gesünder
  • sie werden größer und tragen reichere Blüte
  • große Kraft- und Zeitersparnis
  • weniger Beikräuter
  • es wird weniger Kompost benötigt (1 bis 5 cm, je nach Boden)
  • das Bodenleben wird bereichert und unterstützt ohne gestört zu werden
  • weniger Schnecken (!)

Was ihr braucht

  • Pappe unbedruckt und ohne Kleber, oder dicke Zeitungspapier (nicht Hochglanz)
  • Komposterde
  • Mulch Material
  • Evtl. Beet Umrandung

Beet Anlegen

Bevor ihr die Pappe oder Zeitung verteilt, könnt ihr mit einer Lage frischen Kompost Anfangen. Diesen verteilt ihr einfach, auf eurer Beet Fläche.

Jetzt legt ihr eure Pappe oder die Zeitung Flächendecken darüber.

Als nächstes kommt die Schicht Komposterde drauf.

Zum Schluss kommt noch eine Mulchschicht drüber, geeignet sind

  • Rindenmulch
  • Rindenkompost
  • Holzhäcksel
  • Miscanthushäcksel
  • Stroh
  • Pinienrinde
  • Rasenschnitt
  • Gemüserückstände
  • Brennnesseln oder Beinwell
  • Gründüngungspflanzen

So einfach ist es also, ein Beet ohne Umgraben anzulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.