DIY
Totholz/Benjeshecke

Totholz/Benjeshecke

Hallöchen meine lieben,
heute erzähle ich euch mal von unserer Totholz/Benjeshecke, die wir vorgestern Angelegt haben.

Wofür ist eine Totholz/Benjeshecke gut?

Für mich ist das Wichtigste an der Totholz/Benjeshecke, das sie vielen Tierarten ein neues Zuhause bietet. Ein großer Vorteil der Hecke ist, dass man auf einfache Art seinen Baumschnitt loswird. Nicht zu vergessen, dass sie ein echter hingucker ist.

Welche Tiere Leben in der Hecke?

In der Hecke, finden viele Tiere einen neuen Lebensraum.

  • Vögel wie Rotkelchen, Amseln oder Zaunkönig
  • Insekten
  • Säugetiere wie Siebenschläfer und Igel
  • Erdkröten
  • Reptilien wie Zauneidechsen
  • Ringelnatter

Was braucht man um eine Hecke anzulegen?

Hier seht ihr, was ihr braucht.

  • Baumstämme oder Pfosten
  • Baumschnitt
  • Vorschlaghammer
  • Spaten

Wie legt man die Hecke an?

Ich beschreibe es, wie wir es gemacht haben.

Als erstes werden die Pfosten in einem Abstand von ca. einen Meter, in die Erde eingebracht. Jetzt fangt ihr an, das Holz aufzuschichten, außen werden die Langen Hölzer platziert, sie verhindern das die kleineren Äste wieder herausfallen. In die Mitte kommen dann, die kleineren Gehölze. Hierbei wird alles Locker übereinandergeschichtet, damit die neuen Bewohner Platz für ihren Einzug haben, und Bewohner die schon da sind nicht verletzt werden.

In dem Video seht ihr, wie wir unsere Hecke angelegt haben.

https://www.youtube.com/watch?v=HrdLegqLDfY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.